„Der kleine Horrorladen“ im Circus Krone

„Der kleine Horrorladen“, der „Little Shop of Horrors“, ist ein Film, den Roger Corman in den 50er Jahren innerhalb von zwei Tagen heruntergekurbelt hat, der aber Kultstatus erlangt hat. Die Geschichte des trotteligen Seymour, der eine Pflanze findet und diese aufpeppelt, aber merkt, dass sie sich nur von Blut ernährt, ist eine makabre Horrorkomödie, die in den frühen 80er Jahren auch zu Musical-Ehren kam. Das Musical war derart erfolgreich, dass 1986 sogar eine Filmversion davon produziert wurde. Das Stück selbst wurde auch eingedeutscht und häufig irgendwo aufgeführt. Am 11. April ist es in München mal wieder soweit. Im Circus Krone wird das Musical aufgeführt.

Geschrieben und komponiert wurde es von Alan Menken und Howard Ashman, die deutshe Fassung stammt von Michael Kunze. Am 9. November wird es übrigens auch in der Stadthalle Germering zu sehen sein. Die Nicht-Münchner sollten immer mal wieder die Spielpläne ihrer lokalen Theater checken. Dieses schräge Musical live zu erleben, lohnt wirklich. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.